Hilfe im Namen des Herrn in einer Gemeinschaft mit Jesus

Wenn das Leid auf Erden weit verbreitet ist, antwortet GOTT auf die Rufe Seiner Kinder. Er schickt uns einen göttlichen Sohn, der den Menschen Liebe und Frieden lehrt. 

Von diesem unendlichen Bewusstsein, das erfüllt ist von der Liebe und Glückseligkeit Gottes, sprach der hl. Johannes, als er sagte:

"Wie viele Ihn (CHRISTUS) aber aufnahmen, denen gab er Macht, Söhne und Töchter Gottes zu werden."

Die Fähigkeit, CHRISTUS zu empfangen, erlangt man weder durch die Mitgliedschaft in einer Kirche, noch durch äußere Riten, bei denen die Teilnehmer Jesus als ihren Erlöser erklären, den sie aber in Wirklichkeit nicht kennen,

da sie noch nie in der Mediation mit ihm VERBINDUNG aufgenommen haben.

Wer CHRISTUS erkennen will, muss seine Augen schließen, sein Bewusstsein erweitern und sich so tief konzentrieren, dass er durch das innere Licht seelischer Intuition den gleichen Zustand erlangt, den Jesus besaß.

Der hl. Johannes und andere fortgeschrittene Jünger Jesu, die "IHN wirklich aufgenommen" hatten, fühlten SEINE Gegenwart in jedem Winkel des Raumes.

 

Die göttliche Fähigkeit, CHRISTUS zu erkennen, erleben wir in unserem Inneren. Man kann sie durch reine Hingabe an GOTT und an Seiner makellosen Widerspiegelung, JESUS CHRISTUS, empfangen.

 

JESUS CHRISTUS sucht die Tempel wahrer Seelen auf. Er liebt den stillen Schrein der Hingabe in eurem Herzen, wo ihr mit ihm wohnt, in einem Heiligtum, in dem das ewige Licht eurer LIEBE erglüht.

Alle, die eifrig meditieren, werden CHRISTUS in ihrem eigenen Bewusstsein auf dem Altar der Ruhe empfangen.

 

Wir alle leben in dieser Welt zwar in Gemeinschaften und oft in großer Dichte beieinander, jedoch sind wir uns in der jetzigen Zeit alle ferner denn je. Viele Erfahrungen im Leben eines Menschen haben seinen Charakter verändert und uns mehr und mehr von GOTT getrennt.

 

In diesem besonderen HEILUNGS- und BEFREIUNGSABEND möchten wir allein GOTTES Herrlichkeit Raum geben, so dass wir erfüllt sind mit seiner Liebe, Frieden, Freude und Gesundheit. Alles andere, was nicht hineingehört, was nicht von Gott kommt, wie Sorgen, Ängste, Schmerz und Leid, muss Seinem Licht weichen.

 

Er kann Euch so reich beschenken, ja, mit Gutem geradezu überschütten, dass ihr zu jeder Zeit alles habt, was ihr braucht, und mehr als das. 2. Kor. 9,8.